Mit einem Katamaran auf Blauwasser-Fahrt. Ist das wirklich sicher?

Natürlich kennen alle Segler und dem Segelsport verbundene Menschen die Bilder von Hobie Cats, Tornados oder anderen modernen Renn-Kats, die auf einer Kufe absolut spektakuläre Bilder nicht selten nahe dem Kentern liefern. Und auf zwei Rümpfen jetzt also sicher über die Weltmeere?

Kat ist nicht gleich Kat. Die modernen Hochseekatarmarane unterscheiden sich in der Konstruktion erheblich vor dem Hintergrund der Sicherheit. So ist es beispielsweise nicht möglich einen Leopard-Katamaran auf einem Rumpf über das Wasser zu jagen. Wir haben unsere Katamarane so konstruiert, dass in sehr extremen Bedingungen das Rigg eine gewünschte Beschädigung bekommt, bevor es für den Kat wirklich gefährlich wird. Wichtig ist es auch einen Blick auf das Gewicht des Kats zu halten. Immerhin wiegt der Leopard 45 trotz sehr guter Segeleigenschaften 14,5 Tonnen. Dieses Gewicht auf die Breite eines Kats verteilt bringt gegenüber einer klassischen Yacht erhebliche Stabilitätsvorteile, die sich natürlich auch in der Kentersicherheit wiederspiegeln. So kentert eine klassische Yacht wesentlich leichter im Vergleich zu einem Katamaran. Ein Katamaran erfordert in wirklich schwerem Wetter etwas mehr Umsicht verglichen mit einer Einrumpfyacht. Die Gefahr des Kenterns entsteht im Regelfall durch zu viel Geschwindigkeit bei hoher See. In diesen Bedingungen erhält die Crew auf einer Einrumpfyacht alleine schon auf Grund Ihrer Instabilität im Vergleich zum Katamaran eine wesentlich deutlichere Rückmeldung. Die Crew wird reagieren, die Segelfläche verkleinern, eventuell einen Treibanker ausbringen, weitere Maßnahmen ergreifen und die Situation sicher ablaufen. Wer im Gegensatz dazu auf einem Katamaran auf „zwei Beinen“ jegliche Seemannschaft (Verhaltensregeln bei der Ausübung von Wassersport) ignoriert und in schwerer See versucht neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, bringt seine Crew und das Schiff in absolut vermeidbare Gefahr. Natürlich bleibt Seemannschaft auch auf einem Katamaran existent – auch wenn der Katamaran im Vergleich zur klassischen Yacht das wesentlich gutmütigere Schiff ist.

Wir haben sehr zufriedenen Kunden, die auf Ihren Leopard Catamarans leben und um die ganze Welt segeln. Unsere Überführungscrews bringen die Leopards auf eigenen Rümpfen auf Wunsch unserer neuen Kunden in jeden Gewässerwinkel dieser Welt – und das natürlich auf direktem Weg ohne „Schönwetterumweg“.

Zu diesem Beitrag fällt mir abschließend noch ein Zitat von Bobby Schenk ein. Vor schon längerer Zeit lass ich in einem seiner Berichte sinngemäß - wer sich über die Kenterung eines guten Hochseekatamarans ernsthaft Gedanken macht, sollte auch ein Passagierflugzeug nur mit Fallschirm betreten.

In diesem Sinne wünsche ich allen Hochseekatamaran-Seglern und jenen, die planen es werden zu wollen, eine sichere, komfortable und schöne Zeit an Board Ihrer Yacht.

Abonnieren Sie hier!

Christoph Barth

Christoph Barth Yacht Sales Agent ist Ansprechpartner für die Marken Sunsail Yachteignerprogramm,The Moorings Yachteignerprogramm und Leopard Catamarans

Build Your Boat - Preise und Optionen

Wählen Sie Optionen und Equipment aus, um Preise einzusehen

Benutzen Sie unser online tool